FONDSNET bietet seinen Partnern zwei neue Portfolio-Tools

Seit vielen Jahren unterstützt der Maklerpool FONDSNET seine Partner mit professioneller Beratungstechnologie. Mit dem „FONDSNET Portfolio AnalyzerTM“und „Morningstar® Portfolio X-RayTM“stehen ab sofort zwei weitere innovative Tools zur Verfügung.

Der von der IT-Tochter foo exklusiv für FONDSNET entwickelte „FONDSNET Portfolio AnalyzerTM“ ist dabei die nächste Ausbaustufe zum bereits seit 2014 im Einsatz befindlichen „FONDSNET Portfolio BuilderTM“,der bestmöglich diversifizierte Fondsportfolios berechnet. Ziel des „FONDSNET Portfolio AnalyzerTM“ ist es, mit wenigen Mausklicks konkrete Angebote für bereits vorhandene Kundendepots zu berechnen.

Dreh- und Angelpunkt ist dabei der Diversifikationsbeitrag eines Fonds zum bestehenden Kundendepot. So lässt sich in wenigen Schritten messen, welche Auswirkungen einzelne Käufe, Verkäufe und Switches auf den Diversifikationsgrad eines Depots haben. „Unser neues Tool soll Beratern und deren Kunden helfen, ihre Depots breiter und robuster aufzustellen“, sagt Georg Kornmayer, Geschäftsführer von FONDSNET. „Gerade im Zuge der immer strenger werdenden Regulierung ist es wichtig, transparente und nachvollziehbare Begründungen für Transaktionen in Kundendepots zu liefern“, so Kornmayer weiter.

Darüber hinaus steht den FONDSNET-Partnern mit „Morningstar® Portfolio X-RayTM“ ein weiteres neues Beratungstool zur Verfügung. Der Clou an X-Ray ist: Die dahinterliegende Datenbank kennt alle Einzeltitel-Positionen der in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Fonds. Über das FONDSNET-Beraterportal kann so auf Knopfdruck das gesamte Depot eines Kunden oder ein vom Berater erstelltes Angebot beziehungsweise komplette Modellportfolios bis auf den letzten Einzeltitel analysiert werden.

„Sowohl der ,FONDSNET Portfolio AnalyzerTM‘ als auch ,Morningstar® Portfolio X-RayTM‘ liefern für sich genommen bereits einen echten Mehrwert. Aber gerade die Verzahnung beider Tools stellt aus unserer Sicht für Berater eine deutliche Arbeitserleichterung in der Portfolio-Konstruktion und einen echten Wettbewerbsvorsprung im Markt dar“, sagt Michael Weisz, Manager Business Development Investment bei FONDSNET.