FONDSNET: financeTec schließt sich FONDSNET an

Der Maklerpool FONDSNET hat die financeTec AG aus Frankfurt am Main übernommen. Mit der Übernahme des etablierten Unternehmens für Beratungssoftware für Finanzanlagenvermittler erweitert FONDSNET seine IT-Kompetenz um die umfassende Branchenerfahrung und Entwicklungsexpertise sowie die praxisorientierten Anwendungen des Softwarespezialisten, ein Plus von 41 Prozent.

Nach der (Aus)Gründung der eigenen IT-Sparte foo financial engineering im Jahr 2016 bedeutet die Mehrheitsbeteiligung an financeTec nun eine weitere Stärkung der Digitalstrategie von FONDSNET und ihren Schwestergesellschaften BN & Partners Capital AG und Reuss Private Deutschland AG, die alle der Reuss Private Group AG angehören.

FONDSNET hat im Zuge der Übernahme über 65 Prozent der Aktien der financeTec AG aus dem Familienbesitz des im Mai 2020 verstorbenen Unternehmensgründers Harald Dehn erworben. Dieser hatte die financeTec AG im Jahr 2006 gegründet und mit „Advisor Workstation“, k urz AdWorks, eine der ersten und umfassendsten Softwarelösungen für IFAs und Finanzvertriebe entwickelt.

„financeTec und FONDSNET sind schon seit Jahren über den persönlichen Kontakt und Austausch der Gründer und Geschäftsführer verbunden”, sagt financeTec-Vorstand Michael Müller, der im Rahmen der Hauptversammlung am 11.Juni 2021 die Aktionäre der financeTec AG über den Eigentümerwechsel informiert hat. „Mit FONDSNET habenwir einen starken Partner gefunden, der auch unsere unternehmerischen Wertvorstellungen und eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität teilt und lebt”, so Müller.

„Wir haben in sehr kurzer Zeit sehr gute Gespräche geführt und freuen uns sehr, dass wir mit der financeTec AG einen Partner gewonnen haben, der unsere IT-Kompetenz nachhaltig stärkt”, sagt Georg Kornmayer, Geschäftsführer von FONDSNET. financeTec verfüge nicht nur über enorme Erfahrung in der Softwareentwicklung für Pools und Finanzanlagenvermittler, sondern zeichne sich wie FONDSNET durch eine außergewöhnliche Kontinuität bei den handelnden Personen und seinen erfahrenen Mitarbeitern aus.

Neben Michael Müller zählt auch Harald Dehns Bruder Markus, verantwortlich für den Bereich Software-Entwicklung, zu den weiteren Ankeraktionären von financeTec. Beide werden sich weiterhin aktiv im Unternehmen engagieren und gemeinsam unter dem Dach von FONDSNET und der Reuss Private Group die Entwicklung von schlanken und schnellen digitalen Beratungslösungen vorantreiben. Den neu gewählten Aufsichtsrat der financeTec AG bilden künftig Rechstanwalt Albrecht von Eisenhart-Rothe (Vorsitzender), Wolfram Lohre (Finanzberater und Fondsmanager) sowie Bernhard Klocke (Vertriebsdirektor).

„Durch die Übernahme ergeben sich keine Einschränkungen für Adworks-Kunden”, stellt Michael Müller klar. „AdWorks” stehe auch weiterhin allen Partnern sowie Interessenten zur Verfügung. Gemeinsam mit den IT-Experten der FONDSNET-IT-Tochter foo werde man das System nun zukünftig gemeinsam weiterentwickeln.

„Mit dem FONDSNET-Portal ,Evolution’ und ,AdWorks’ steht unseren Kunden nun das Beste aus beiden Beratungslösungen zur Verfügung”, ergänzt Georg Kornmayer. Dabei sollen die Systeme nicht nur über eine Schnittstelle verbunden, sondern perspektivisch miteinander verzahnt werden, sodass Partner aus beiden Welten von den umfangreichen Möglichkeiten und den Weiterentwicklungen profitieren. „Digitale Beratungslösungen sind immer ein Spagat“, so Kornmayer weiter. „Sie sollen einerseits schlank und schnell sein, andererseits die steigenden regulatorischen Vorgaben erfüllen. Gemeinsam mit financeTec wollen wir diese Herausforderung im Sinne unserer Kunden und Partner meistern.“